Home | Unternehmen | Online-Shop | Kontakt | Sitemap | Impressum | AGB
Bildmotiv1 Bildmotiv2 Bildmotiv3 Bildmotiv4

Rubrik Heizung Brennwerttechnik Solarsysteme Holzpelletheizung Wärmepumpe Staubsaugeranlagen Kontrollierte Wohnraumbe- und -entlüftung Klimatechnik
Standorte & Ansprechpartner Öffnungszeiten

Downloadbereich Prospektmaterial

Externe Informationen Fördergelder & -programme Energieberatung Energiespartipps

 

Kontrollierte Wohnraumbe- und -entlüftung
 

In den Nachrichten bzw. Handwerkershows hören wir es immer wieder: „Schimmel in Neubauten!“.

Wie wirken wir dagegen?

Heutzutage wird bei Neubauten viel Wert auf Energieeinsparung und Dämmung gelegt. Die Häuser werden immer dichter und lassen kaum noch Luft heraus bzw. herein. Das Lüften solcher Bauten wird immer wichtiger, um der Schimmelbildung entgegen zu wirken. Schimmel entsteht bei hoher Luftfeuchtigkeit oder Feuchtigkeit in Wänden und warmen Räumen. Um diese Feuchtigkeit aus den Räumen entfernen zu können , muss regelmäßig gelüftet werden. Dieses ist aber kaum möglich. Wer kann schon regelmäßig pro Stunde einmal durchlüften? Bei einer kontrollierten Wohnraumbe- und entlüftung wird dieser Vorgang automatisch und kontrolliert durch ein Lüftungsgerät durchgeführt. Lüftungsgeräte können z.B. auf dem Dachboden oder im Hauswirtschaftsraum installiert werden. Mittels eines Rohrsystems wird die feuchte, verbrauchte Luft aus den Räumen, in denen die meiste Feuchtigkeit oder riechende Luft entsteht, entzogen. Sie wird über einen Wärmetauscher im Lüftungsgerät an die Außenluft abgegeben. Die frische Luft, die das Gerät ansaugt, wird auch über den Wärmetauscher geführt und leicht erwärmt an die Zulufträume (Schlafen, Wohnen, Essen, Büro) abgegeben. Auf diese Art und Weise hat man immer frische Luft im Haus, kann der Schimmelbildung entgegen wirken und spart zusätzlich noch Energie und Geld.

Bei Fragen, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter. [Kontakt]